Quantcast
News

Underground Resistance werden bald ihre komplette Diskographie digital anbieten

Ironischer Weise ist ausgerechnet der Vinyl-Hype ein Grund für diesen Schritt.

Philipp Kutter

Die Musik dieser Herrschaften wird es bald endlich auch in guter digitaler Qualität geben

Die Bedeutung von Underground Resistance (UR) für die Entstehung von Techno kann vermutlich gar nicht überschätzt werden. Ohne Jeff Mills und Mike Banks, die UR gründeten, wäre die Geschichte elektronischer Tanzmusik heute vielleicht eine ganz andere. Die Nachricht, dass bald die gesamte Diskografie von UR digital verfügbar sein wird, ist daher vermutlich für jeden Fan elektronischer Musik ein Grund zum Ausrasten. Vor Freude natürlich.

Denn bisher geisterten zwar digitalen Versionen von UR-Klassikern durch das Internet. Aber wie "Mad" Mike Banks in einem Facebook-Posting auf der Seite "Somewhere in Detroit" schreibt, seien diese nahezu alle von schlechter Qualität oder von Vinyl gerippt. Ganz abgesehen davon, dass sie alle illegal seien. Es werde bald offizielle Versionen der UR-Klassiker geben, die von UR-Mitglied DJ Skurge eigens digital gemastert werden.

Banks thematisiert in dem Posting auch die derzeitigen Schwierigkeiten bei der Platzierung von Vinyl-Aufträgen. Durch den Hype, den das schwarze Gold in den letzten Jahren erfahren hab, würden viele Presswerke mittlerweile den Bestellungen Vorrang geben, die eine größere Stückzahl beinhalten. Kleinere Represses von alten UR-Track zum Beispiel würden dadurch bis zu sechs Monate dauern.

Er ergänzte: "Bis die Händler uns bezahlen, dauert es außerdem mindestens 90 Tage, das heißt, es sind insgesamt neun Monate bevor wir überhaupt jemand bezahlen können. In den 80er-, 90er- oder 2000er-Jahren hat das alles nur zwischen einem oder drei Monaten gedauert." Aufgrund der langen Wartezeiten und den damit einhergehenden finanziellen Problemen, habe man sich dazu entschieden, die gesamte UR-Discographie bald digital zugänglich zu machen.

Wann genau der digitale Katalog online gestellt wird, ist noch nicht klar. Auf jeden Fall wird es via Bandcamp passieren. Wir zählen schon die Tage.

Zur Überbrückung der Wartezeit kannst du dir den Teaser zu Jeff Mills' neuem Album Planet anhören, das im März 2017 erscheinen soll:

Folge THUMP auf Facebook und Instagram.