Quantcast

So sieht jemand aus, der auf einem LSD-Trip ist

Sogar Rave Gloving wirkt durch die Droge auf einmal faszinierend.

Sogar Rave Gloving wirkt durch die Droge auf einmal faszinierend.

THUMP Staff

Über keine Droge wird und wurde so viel geschrieben, wie über LSD. Dabei steht besonders oft die psychologische Wirkung im Vordergrund. Häufig auch der halluzinogene Effekt des Lyergsäurethylamids. Aber "Lucy in the Sky with Diamonds", wie die Beatles ihre Hymne auf die Substanz einst nannten, verstärkt auch optische, sensorische und akustische Wahrnehmungen. Das heißt, auch simple Lichteffekte wirken jetzt ganz anders auf dich. Wie Personen aussehen, die sowas mutmaßlich gerade erleben, kannst du bei der jungen Frau in dem Video unten sehen.

Offensichtlich auf Acid, guckt sie einem Tänzer zu, der das sogenannte Rave Gloving macht. Dabei zieht man sich Handschuhe an, an deren Fingerkuppen mehrere LED angebracht sind. Dank denen werden die Bewegungen der Finger und Hände leuchtend hell nachgezeichnet. Einige halten Rave Gloving ja für die schlimmste Tanzart der Welt. Auf LSD scheint es aber allerdings sehr spannend und einnehmend zu sein.

Möglicherweise hat das Mädchen in dem Video auch Ecstasy genommen, denn MDMA kann ebenfalls die optischen, sensorischen und akustischen Wahrnehmungen verschieben. Viele Konsumenten haben davon berichtet. Teilweise gab es sogar Halluzinationen. Vermutlich kommen Letztere auf MDMA nicht unmittelbar von der Substanz selbst, sondern von der nach dem Konsum erhöhten Körpertemperatur. Außerdem haben nahezu alle MDMA-Konsumenten, die von sogenannten Optics berichten, angegeben, hohe Dosen eingenommen zu haben. Im Sinne von Safer Use ist dieses Vorgehen definitiv nicht. LSD ist dahingehend wesentlich risikoärmer.

Und falls du dich fragst, was der Schnuller soll: Er ist seit den 90er Jahren vor allem als modisches Accessoire bekannt. Allerdings verwenden manche ihn auch aus anderen Gründen: Erstens, schützt vor starkem Kieferbeißen, umgangssprachlich auch "Gesichtsgrätsche" oder einfach nur "Kauer" genannt. Zweitens, verhindert während eines Trips das Verschlucken der Zunge, was tödlich enden kann.

Woher das Video genau stammt, ist nicht klar. Vor zwei Jahren machte es schon mal kurz die Runde. Die Seite "Psychedelic Trance Serbia", die es jetzt wieder ausgegraben hat, vermutet, dass es vor einiger Zeit auf dem Boom Festival in Portugal entstanden ist.

**

Folge THUMP auf Facebook und Instagram.