Quantcast
thump exclusive

Weiterfeiern oder nach Hause? Frankskild helfen dir bei der Entscheidung

Der neue Track des schwedischen Duos ist nach einem klassischen Problem vieler Clubbesucher benannt. Hör dir “Isted Grill Nights” exklusiv bei uns an.

Philipp Kutter

Promofoto

Woran denkst du, wenn die Rede von Schweden ist? Die meisten Deutschen denken wahrscheinlich an IKEA und unverständliche Bauanleitungen. Oder an Zlatan Ibrahimovic. Bestimmt denkst du aber auch an großartige Musiker. Anfang der 2000er war Schweden für Retro-Rock bekannt. Mittlerweile hat sich das Land aber auch in Sachen elektronischer Musik einen Namen gemacht. Gut, manche mögen jetzt an die Swedish House Mafia denken. Aber die meinen wir nicht. Die Rede ist vor allem von Studio Barnhus, dem Label von Kornél Kovács, Petter Nordkvist und Axel Boman.

Das Trios hatte in den letzten Jahren ein großen Einfluss auf die schwedische House-Szene. Zum Beispiel auf Tim Soderstrom und Love Ojensa, alias Franskild. Das Duo lernte sich in der Bongo Bar in der schwedischen Kleinstadt Jönköping kennen, die an Schwedens zweitgrößtem See namens Vättern liegt. Ojensa legte dort auf, dann zog er nach Stockholm und Soderstrom nach Kopenhagen. Mittlerweile leben beide in Kopenhagen.


Auch THUMP: Rave Days: Die Geburt der Rave-Szene in Melbourne


Vor wenigen Tagen feierten die beiden Produzenten in Schweden anlässlich der Veröffentlichung ihrer neuen EP eine Party. Die Platte erscheint bei dem ebenfalls schwedischen Label Trunkfunk Records, das es bereits seit dem Jahr 2000 gibt. Es ist also zehn Jahre älter als Studio Barnhus und in einer Zeit entstanden, als die oben beschriebenen Rock-Bands international die schwedische Musikszene repräsentierten. Die vierzigste Katalognummer des in Göteburg beheimateten Labels kommt nun von besagten Franskild. Vier Tracks umfasst ihre EP Isted Grill Nights.

Der Titeltrack hat es uns besonders angetan. Er klingt wie eine runtergepitchte Verison des R&S Klassikers "Camargue von CJ Bolland, die auf UK Garage trifft und von dezenten Synthies begleitet wird, die aus den 80er Jahren kommen könnten. Ein Hybrid im besten Sinne also. Wir haben den Track heute exklusiv als Premiere für dich. Offiziell erscheinen wird die EP am 5. Juni. Hier kannst du sie erwerben. Obendrein haben wir uns noch mit Franskild per Mail unterhalten. Über ihren Namen, lange Nächte und warum eigentlich so viel gute Musik aus Schweden kommt. Lest das Gespräch unter dem Stream von "Isted Grill Nights".

Franskild Isted Grill Nights Tracklist:

1. Floda
2. Floda (Shakarchi & Stranéus Re(jv)mix)
3. Isted Grill Nights
4. Isted Grill Nights (Aron McFaul Remix)

THUMP: Hallo ihr beiden. Was bedeutet Franskild überhaupt?
Franskild: Im Prinzip ist es das schwedische Wort für "geschieden", nur falsch geschrieben. Wir fanden, dass es ausgeschrieben gut aussieht.

Welche Art von Nächten sind "Isted Grill Nights"?
Es gibt Nächte, in denen du an einen Punkt gelangst, an dem du entweder nach Hause gehst oder bleibst. Eine Isted Grill Night ist, wenn du dich entscheidest zu bleiben.

In Schweden gibt es eine Menge erfolgreicher elektronische Produzenten. Was ist das Geheimnis dieses Erfolgs?
So genau wissen wir das auch nicht. Die klassische Erklärung wäre wohl, dass die öffentliche Musikschule Schwedens einen großen Anteil daran hat. Vielleicht bringt das Dinge ins Laufen und erschafft eine Art kreatives Selbstbewusstsein und hält die Leute hoffentlich davon ab, Investmentbanker oder so zu werden. Es könnte auch daran liegen, dass wir lange und dunkle Winter haben. Dadurch können wir eine Menge Zeit damit verbringen, Klänge zu erschaffen, ohne dass wir das Gefühl haben, als würden wir irgendetwas Spaßiges verpassen, denn oben im Norden kann es verdammt deprimierend sein.

Ich sehe in Berliner Clubs hin und wieder schwedische Raver und frage mich jedes Mal: Wie sieht die Clubkultur dort eigentlich aus?
Da Schweden sehr klein ist, "passieren" hier nie zwei Dinge gleichzeitig. Im Moment hat Stockholm sich das Label als Techno-Stadt verpasst. Viele Leute in schwarzen Skinny Jeans.

Welche schwedischen Elektro-Künstler empfehlt ihr?
Derzeit kommt eine Menge innovative elektronische Musik aus Schweden, oft mit einem etwas ironischen Ansatz, was es unserer Meinung nach viel kreativer und aufregender macht. Studio Barnhus hatten einen großen Einfluss auf die abseitige House-Musik in Schweden und haben eine Menge Türen für große Künstler und Produzenten geöffnet wie Mr. Tophat & Art Alfie, Baba Stiltz, Lukas Nystrand von Unge, um nur ein paar zu nennen. Außerdem macht das Label Staycore einige absolut großartige und interessant konzipierte Sachen.

Welche Veröffentlichungen können wir dieses Jahr von euch erwarten, abgesehen von eurer schönen neuen EP?
Wir haben ein paar Veröffentlichungen in der Pipeline. Als nächstes erscheint im August eine Veröffentlichung auf unserem eigenen Label Lotss Records.

Folge THUMP auf Facebook und Instagram.