Quantcast

Sieh dir 'Locked Off', unsere Dokumentation über die illegale Rave-Szene Großbritanniens, an

Alles was du brauchst ist ein Loch im Zaun—und eine Gesetzeslücke.

Alles was du brauchst ist ein Loch im Zaun—und eine Gesetzeslücke.

Rhys James

Die Rave-Kultur gehört zu Großbritanniens bekanntesten Exportschlagern, aber nach der ersten Welle in den späten 80er und frühen 90er Jahren wurde die Bewegung durch neue, kommerzielle Riesenclubs sowie strengere Gesetze in den Untergrund verdrängt. Jetzt, also 25 Jahre später und inmitten eines landesweiten Clubsterbens, welches das deutsche noch weit übertrifft, hat sich jedoch eine neue Szene gebildet.

Es handelt sich hier um eine Rave-Version aus dem 21. Jahrhunderts, bei der sich junge Menschen mithilfe von Bolzenschneidern Zugang zu nicht mehr genutzten Grundstücken verschaffen und sich dort dann aufgrund von komplizierten Gesetzeslücken breitmachen können. Anschließend werden Luftballons leergeatmet und man tanzt bis in die Morgenstunden durch. Da die Polizei jedoch mit immer härteren Mitteln gegen solche Partys vorgeht und nun schon mehrere Todesfälle für eine landesweite Medienpanik gesorgt haben, muss man sich eine Frage stellen: Kann diese neue Szene überhaupt bestehen bleiben?

VICE und THUMP haben die Szene für unsere neue gemeinsame Doku eine Zeit lang begleitet.

**

Nicht ganz so geheim: Folge THUMP auf Twitter und Facebook.