Quantcast

Diese Familie macht jede Autofahrt zu einem Trance-Rave

Da wird sogar Armin Van Buuren zum Anhalter.

THUMP Staff

THUMP Staff

Die Trance-Family mit Armin Van Buuren | Foto: Screenshot Youtube

Familien und Musik. Da denkt man an die Kelly Family. Diese langhaarigen Hippies auf ihrem Haus-Boot oder in ihrem VW-Bus, die immer so schmalzige Folklore auf ihren Akustik-Gitarren gemacht haben. Natürlich gibt es auch andere Familien, die Musik gemacht haben. Die Jackson Five zum Beispiel. Oder die „Trance Family" aus Belfast, Nordirland. Wobei die selbst keine Musik macht, sondern sich dabei filmt, wie sie im Auto zu Trance abgeht. Immer schön auf 150.

Die „Trance Family" hört auf den Namen Lynas und besteht aus dem enthusiastischen Vater/DJ James, der seit Jahren Trance hört und auch selbst auflegt, sowie seinen zwei nicht weniger begeisterten Töchtern und einem Sohn. Mutter Catherine ist in den Videos nicht zu sehen. Während der letzten Monate die fahrende Raver-Familie sehr populär. Ihre Facebook-Seite hat mittlerweile über 240.000 Likes. Ihre Videos, die in der Regel auf dem Weg zur Schule oder zurück nach Hause gedreht werden, erhalten noch mehr Klicks.

In einem Beitrag gibt es sogar ein Feature mit Armin Van Buuren, der die Videos der Lynas auf Facebook geteilt hatte. Während seines Track „Shivers" fragt der Vater eine noch nicht zu erkennende Person vor dem Beifahrer-Fenster, ob er sie mitnehmen soll. Van Buuren steigt ein und meint lässig: „That's a pretty decent tune."

Allerdings ist es ja durchaus häufiger zu beobachten, dass Kinder sich im Prozess des Erwachsenwerdens gegen ihre Eltern auflehnen. Psychologisch ist dieser Impuls von zentraler Bedeutung, im Kampf gegen die Autorität entwickelt sich im Idealfall ein vernunftbegabtes Wesen, welche die Regeln der Eltern hinterfragt, ablehnt, aber auch dort akzeptiert, wo sie sinnvoll sind. Zum Beispiel, dass es bei Regen besser ist, Schuhe anzuziehen. Das Aufbegehren gegen die familiäre Autorität betrifft dabei meistens auch den elterlichen Musik-Geschmack, von dem man sich abgrenzen will. Rock'n'Roll war so ein Fall.

Was würden wohl die Kinder der Trance-Familie hören, um sich gegen den Vater aufzulehnen?

Das schlimmste, was man einem Trance-Fan antun kann, ist EDM. Genauer: Das Schlimmste wäre, zu sagen, dass EDM eigentlich Trance ist. Die Vater Ryan nennt die Trance-Familie nennt umsonst offiziell „Real Trance Family". Und das nicht, weil es so viele anderen Trance-Familien gibt.

Hier ist noch ein Interview, das SkyNews mit der Familie geführt hat. Dieses Mal ist auch Mutter Catherine Lynas zu sehen: